Studieren in Leipzig


Bildungsstandort Leipzig

Die klassische Volluniversität feierte 2009 ihr 600-jähriges Jubiläum und gehört damit zu einer der ältesten Universitäten Deutschlands. An der Alma Mater Lipsiensis sind 14 Fakultäten und 150 Institute vertreten. Nicht nur der imposante Universitätsneubau am Augustusplatz, auch das breite Studienangebot und die Qualität der Lehre und Forschung überzeugen. Der Studienstandort Leipzig gilt als einer der besten in Deutschland für Fächer wie Jura, Medizin und Kommunikationswissenschaft. Die Handelshochschule Leipzig (HHL) bietet europaweit eine der besten Ausbildungen im Bereich Betriebswirtschaft.

Wer es praxisorientierter mag, ist an der HTWK Leipzig gut aufgehoben, eine der mit ca. 6.400 Studenten größten Fachhochschulen Deutschlands. Sie bietet ein breitgefächertes Studienangebot bestehend aus natur- und sozialwissenschaftlichen, technischen und betriebswirtschaftlichen Studiengängen. Eine herausragende, einzigartige Stellung besitzt die Fachhochschule im Bereich Bibliotheks-, Buch- und Verlagswesen. Die HTWK befindet sich im Leipziger Süden direkt an Leipzigs Kneipenmeile Nummer 1 – der Karl-Liebknecht-Straße.

Für künstlerisch ambitionierte Studenten lässt sich in Leipzig an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ und  Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig studieren. Beide Hochschulen verfügen über eine sehr hohe Reputation und Qualität.

Ein weiteres akademisches Glanzlicht stellt die Hochschule für Technik der Telekom dar. Hier können technische Studiengänge des Kommunikationsbereiches individuell und flexibel studiert werden.

Leipzig ist bei zahllosen Studenten aus nah und fern beliebt. Persönlichkeiten wie Lessing, Klopstock, Goethe und Angela Merkel kamen zum Studium nach Leipzig. Hier lehrten Werner Heisenberg, Theodor Mommsen, Gustav Hertz, Peter Debye, Nathan Söderblom und Wilhelm Ostwald. Allesamt Nobelpreisträger. Auch ein Treffpunkt für die Denker und Intellektuellen war und ist Leipzig. Philosophen wie Gottfried Wilhelm Leibniz oder Ernst Bloch haben das Denken der Stadt bis heute geprägt.

 

Lebensqualität in Leipzig

Mit acht Studentenclubs, zahlreichen Bars- und Kneipen sowie einer blühenden und einmaligen alternativen Kulturszene bietet Leipzig auch außerhalb der Vorlesung eine Menge. Nicht nur, dass sich ca. 40.000 Studenten in Leipzig herumtreiben und dadurch schon genügend Abwechslung auf dem Programm steht, auch das Leipziger Umland mit zahlreichen Seen und Grünanlagen bietet vor allem im Sommer Platz für Erholung und studentische Aktivität. Auch die öffentlichen Leipziger Parks sind dann ein beliebter Treffpunkt, denn hier darf man ohne Weiteres fast überall grillen.